IPO Seminare

Projektleiter-Training (PLT)

Seminarziele
Projektleitung bedeutet Führung außerhalb der Linie. Mit anderen Worten, die Projektleitung muss das Projektteam ohne disziplinarische Weisungsbefugnis führen. Das ist oft mit besonderen Herausforderungen verbunden. Sie erfahren, welche Möglichkeiten Sie in Ihrer Praxis haben, die Zusammenarbeit im Projektteam und mit anderen Projektbeteiligten (Gremien, Führungskräfte, Kunden oder externen Kooperationspartnern) zu verbessern.

Kernthemen
Der Projekterfolg hängt nicht zuletzt von professioneller Projektleitung ab. Die Zusammenarbeit im Team und außerhalb des Teams muss optimal gestaltet werden, Konflikte gelöst werden, um die Ziele zu erreichen. Persönliches Grenzmanagement, klares Rollenbewusstsein und gute Kommunikation sind zwingend erforderlich, um Projekte erfolgreich zu leiten sowie die pesönliche Akzeptanz zu steigern. Das ist leichter gesagt als getan, denn in der Praxis stellen sich folgende Fragen:

  • Wie erreiche ich einen klaren Projektauftrag?
  • Wie gehe ich mit Unklarheit und Widersprüchen um?
  • Wie löse ich Ressourcenprobleme und was tun, wenn ich diese nicht lösen kann?
  • Was kann ich unternehmen, wenn die Rahmenbedingungen des Projektes sich ändern?
  • Wie erreiche ich ein leistungsstarkes Projektteam, idealerweise für die ganze Laufzeit des Projektes?
  • Wie leite ich virtuelle Teams mit interkultureller Zusammensetzung?
  • Wie fördere und fordere ich klare Entscheidungen im Team und bei Entscheidungsträgern?
  • Wie löse ich Konflikte im Team und außerhalb des Teams?
  • Wie erreiche ich Verbindlichkeit und was tun bei Unverbindlichkeit?
  • Wie verhalte ich mich bei blockierenden Machtprozessen?
  • Was gehe ich mit Widerständen im Team oder in der Linie um?
  • Welche Bedeutung haben Grenzmanagement und Rollenbewusstsein für meine Projektarbeit?

Methode
Neben Kurzvorträgen zu einzelnen Themen werden Gruppenarbeiten und Rollenspiele durchgeführt. Die Teilnehmer haben Gelegenheit, ihre Praxisprobleme in das Training einzubringen, um gemeinsam die kronketen Themen für das Training zu herauszuarbeiten. So erreichen wir den gewünschten Praxisbezug. Das Training ist prozessorientiert, d.h. die Gruppenprozess bietet immer wieder Möglichkeiten, unmittelbar Erfahrungen für die Praxis zu sammeln. Die notwendige Theorie mit Empfehlungen und Tipps für die Praxis werden vermittelt. Jeder hat die Chance, seine Fragen intensiv  zu bearbeiten.

Inhalte

Projektstart

  • Inhalte und Stellen der Projektvereinbarung
  • Wege der Auftragsklärung
  • Klassische Denkirrtümer kennen und vermeiden

Projektteams leiten

  • Auswahl von Teammitarbeitern – Kriterien und Rollenverantwortung
  • Strukturelemente und Verhalten im Projektteam
  • Mastering virtual Teams
  • Kick-off-Meeting
  • Engagement und Wir-Gefühl steigern
  • Umgang mit Konflikten im Team
  • Teamreviews in der Praxis
Konflikte richtig verstehen und lösen
  • Konfliktarten und -ebenen unterscheiden
  • „mad or bad?“ und andere Muster der Konfliktstabilisierung
  • Leidensdruck in Systemen – ein zentraler Faktor der Konfliktlösung
  • Umgang mit verlagerten Konflikten
  • Eskalieren – wann und wie?
  • wesenliche Schritte zur Konfliktlösung

Umgang mit den vielfältigen Formen der Macht in der Projektarbeit

  • Strukturelle und personelle Aspekte von Machtprozessen
  • Analyse von Machtprozessen in Projekten
  • Möglichkeiten, die persönliche Autorität zu steigern
  • Grenzmanagement
Widerstände in der Projektarbeit
  • Widerstände im Team und in der Linie erkennen und verstehen
  • Betroffenheits- und Stakeholder-Analyse
  • proaktiver und reaktiver Umgang mit Widerständen
Lessons Learned
  • organisatorische und persönliche Voraussetzungen für effektives Lessons Learned
  • die Systemgrenze und Rollen klären
  • Methoden und Instrumente in Lessons Learned Meetings
  • und nach 1 Jahr ... - Erolgsmonitoring

Zielgruppe und Teilnehmerzahl
Projektleiter, Teilprojektleiter, Führungskräfte
max. 12 Teilnehmer

Seminarleitung: Gero Lomnitz

Termine
22.06. - 24.06.2020
02.11. - 04.12.2020

Beginn 1. Tag:10:00 Uhr      Ende 3. Tag:17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Maternushaus in Köln

Seminargebühr: 1.400,00 € zzgl. MwSt.
inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausenerfrischungen. 
Buchen mehrere Personen aus einem Unternehmen den gleichen Seminartermin, dann reduziert sich der Preis für jeden weiteren Teilnehmer um 20 %.

Stornierungsregelung
Abmeldungen sind bis sechs Wochen vor Seminarbeginn kostenlos möglich. Leider müssen wir bei Absagen, die später als sechs Wochen vor Seminarbeginn erfolgen, 60 % des Seminarpreises berechnen. Erfolgt die Abmeldung innerhalb von 14 Tagen vor Seminarbeginn, berechnen wir den vollen Preis. Ein anderer Teilnehmer kann benannt werden.

PLT führen wir firmenintern auch in Englisch durch.